Grundschule Weilerbach
Grundschule     Weilerbach

Projektwoche 

Opernworkshop der Klassen 3/4: 

Die Zauberflöte

„Die Zauberflöte“ an der Grundschule in Weilerbach

Am Mittwoch, den 26.06.2019 fand die Aufführung des jüngsten Opernensembles an der Grundschule Weilerbach statt. Unter erschwerten, sehr heißen Bedingungen musste die eigentliche Aufführung am Abend in der Bürgerhalle abgesagt werden. So fand eine weitere Premiere statt, nämlich eine Generalaufführung am Morgen. Viele Gäste, unsere Erst- und Zweitklässler, die kooperierenden KiTas mit den zukünftigen Schulanfängern und die Fünftklässler der Realschule Plus Weilerbach sowie etliche Eltern und weitere Interessierte, fanden kurzfristig am Morgen Zeit, dieses Schauspiel zu verfolgen. Unsere Dritt- und Viertklässler waren sehr aufgeregt, haben ihre Rollen aber perfekt im Zusammenspiel mit zwei Opernsängern der “Jungen Oper“ übernommen. Weiterhin war ein sehr großer Opernchor mit über 80 Schülerinnen und Schülern beteiligt. Anschließend bekamen wir eine Urkunde für die Teilnahme an diesem Opernworkshop. Es war ein herrlicher Ohrenschmaus. Wir bedanken uns sehr herzlich für die engagierte Hilfe von Eltern, die bei der Planung und Durchführung des Caterings beteiligt waren.

Junge Oper.pdf
PDF-Dokument [135.2 KB]

Besuch bei der Feuerwehr

Am 29.5.19 waren die Schülerinnen und Schüler der 4c zu Besuch bei der Feuerwehr. Herr Heiland zeigte uns die Ausrüstung eines Feuerwehrmanns und die Feuerwehrautos der Weilerbacher Feuerwehr. Er erzählte uns viel übe seine Arbeit und auf was wir achten sollen, wenn ein Feuer ausbricht. Vielen Dank an Herrn Heiland.

1. Hilfekurs in der GTS

16 18.4.19 1. Hilfe.pdf
PDF-Dokument [725.3 KB]

Schulgarten in der Schule

Zuerst haben wir uns mit Kresse ausprobiert, die wir im Klassensaal ausgesät und aufgezogen haben. Anschließend wurde sie geerntet und auf Butterbrot gegessen.

Kids an die Knolle

Im Frühjahr haben wir uns angemeldet und bekamen jede Menge Kartoffeln, die wir im Schulgarten setzten. Wir sind gespannt, was im Herbst geerntet werden kann.

Aber zuerst sind die Erdbeeren reif...

Skipping Hearts

Skipping Hearts Workshop in der Grundschule Weilerbach an 27.3.2019

Seilspringen macht Schule ist das Motto des kostenlosen Präventionsprojektes der Deutschen Herzstiftung.

Skipping Hearts möchte Kinder bewegen und bietet ein Training im Bereich Rope Skipping an. Diese sportliche Form des Seilspringens eignet sich hervorragend, um Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln und verbessert Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl.

Wer früh einen gesunden Lebensstil für sich entdeckt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.

Die Grundschule Weilerbach machte sich dieses Angebot für die Kinder der Ganztagsschule zunutze. Die Schüler der 4. Klassen erlernten die Grundtechniken des Rope Skippings. Als Abschluss des Workshops präsentierten sie das Erlernte in einer kurzen Vorführung vor ihren Klassenkameraden und
wurden mit viel Applaus bedacht.
Dann durften auch die Zuschauer das Gezeigte selbst ausprobieren.
Die Grundschule Weilerbach bedankt sich für diesen informativen und kurzweiligen Nachmittag.

Mozart für junge Ohren

Hallo ich bin Lili aus der Klasse 3c. Unsere ganze Klasse war am Freitag, den 15.03.2019 in der Mensa. Dort war ein Mann, er hieß Tobias Naumann und spielte uns Lieder von Mozart vor. Er erzählte uns auch, dass Mozart schon in seinen Kindertagen viel gereist war. Er hatte eine Schwester, die Maria Anna hieß. Die Familie nannte sie aber immer nur „Nannerl“. Die Mutter hieß genau andersrum, also Anna Maria Walburga und sein Vater hieß Leopold Mozart. Mozart komponierte schon mit fünf Jahren sein erstes Stück. Mit einundzwanzig Jahren, also 1781 traf er Constanze Weber, die er 1782 heiratete. Sie bekamen sechs Kinder, jedoch nur zwei von ihnen überlebten. Wolfgang Amadeus Mozart starb im Alter von 35 Jahren, also 1791 an einer schweren Krankheit in Wien. Das war ein schöner Vormittag. Wir haben viel über Mozart gelernt und bedanken uns bei Tobias Naumann!

Geschichte zum Greifen nah / Besuch des Heimatmuseums

In den letzten Wochen besuchten die vierten Klassen der Grundschule Weilerbach das Reinhard-Blauth-Museum als außerschulischen Lernort. Es wurde den Kindern durch Erzählungen, Bilder und Gegenstände die Geschichte und das frühere Leben der Region nähergebracht. Besonders begeistert waren die Schülerinnen und Schüler, als sie selbst Hand anlegen durften und alte Werkzeuge ausprobieren konnten. Herzlichen Dank an Herrn Karl Blauth und Herrn Kurt Schäfer für eine interessante und kindgemäße Führung.

Schüler erleben, was ein Lkw-Fahrer sehen kann – und was nicht

Aktion der DEKRA Außenstelle Kaiserlautern und Wasem Logistik GmbH aus Kindsbach an der Grundschule Weilerbach

Unfälle zwischen abbiegenden Lkw und Radfahrern oder Fußgängern sind zwar selten, haben aber meist besonders schwere Folgen. Um solche Unfälle zu verhindern, ist die technische Weiterentwicklung der Fahrzeuge – etwa die Nachrüstung mit Abbiegeassistenzsystemen – eine wichtige Maßnahme. Weiterhin ist aber immer noch die Aufklärungsarbeit über die Gefahren des toten Winkels, besonders für die Kinder sehr wichtig. Dazu waren Sachverständige der DEKRA Außenstelle Kaiserslautern mit einer Sattelzugmaschine der Wasem Logistik GmbH am 23. November 2018 in der dritten Klassenstufe der Grundschule Weilerbach zu Besuch. Die Aktion ist Teil der bundesweiten Kampagne, die die DEKRA unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer in diesem Herbst gestartet hat.

 

Im Rahmen der Verkehrserziehung, die in der Grundschule Weilerbach ab der ersten Klasse beginnt und mit dem Erwerb des Fahrradführerscheins in der vierten Klasse endet, war es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler selbst erleben, wo sie ein Lkw-Fahrer sehen kann und wo nicht.

Deshalb wurden die nicht einsehbaren Bereiche mit den Schulkindern direkt am Fahrzeug besprochen und erklärt. Selbst bei optimaler Einstellung aller vorgeschriebenen Spiegel sind noch Bereiche am Fahrzeug vorhanden z.B. die A-Säule, in der die Kinder für den Fahrer nicht sichtbar sind. Hinzu kommt, dass die Spiegel die Realität verkleinert oder verzerrt zeigen und teils auf dem Kopf stehend wiedergeben und ein kleiner Verkehrsteilnehmer darin tatsächlich aus dem Sichtfeld verschwindet. Abbiegeassistenzsysteme z.B. Kamera-Monitorsysteme können dem Fahrer bei dieser Problematik helfen, aber das Problem nicht allein lösen. Umso wichtiger ist es, dass alle Verkehrsteilnehmer über die Faktoren informiert sind, die dem Lkw-Fahrer die Sicht und vor allem auch das Erkennen von Radfahrern und Fußgänger erschweren. So kann, je näher sich ein Mensch seitlich oder vor dem Lkw befindet, der Fahrer ihn umso weniger direkt durch die Fenster sehen. Für den Fahrer ist ein Mensch nur als solcher zu erkennen, wenn er – direkt oder indirekt durch die Spiegel – genügend von ihm sehen kann.

Wichtige Tipps für Kinder, Fußgänger und Radfahrer:

  • Der Fahrer kann ungeschützte Verkehrsteilnehmer oft schlecht oder gar nicht sehen. Deshalb: Neben und vor dem Lkw größeren Abstand halten, um gesehen zu werden.

  • Achte auf deine Sichtbarkeit, zum Beispiel mit heller Kleidung, Reflektoren, Warnweste. Es gilt „sehen und gesehen werden“.

 

  • Wer vor einem Lkw die Straße überqueren will, sollte – wann immer möglich – Blickkontakt mit dem Fahrer aufnehmen. Gegebenenfalls lieber warten.

  • Bedenkt man, dass ein Lkw viel Platz beim Abbiegen benötigt, sollte man als Radfahrer, an einem an der Ampel wartenden Lkw nicht rechts vorbeifahren – Platz dafür gibt es oft nur, weil der Lkw erst nach links ausholen muss, um rechts abzubiegen.
  • Bevor man eine Kreuzung überquert, schaut man wie gewohnt nach links und nach rechts und auch nochmal nach hinten, denn von dort können Rechtsabbieger kommen.

 

  • Eine Ablenkung durch das Tragen von Kopfhörern, das benutzen von Smartphones oder Ähnlichem sollte vermieden werden.

 

Ein großes Dankeschön an die Lehrkräfte und Schulkinder der 3a, 3b und 3c der Grundschule Weilerbach für die vielen interessanten Fragen und die tolle Zusammenarbeit. Vielen Dank an die Firma Wasem Logistik GmbH für die gute Kooperation und „allzeit gute Fahrt“.

 

 

Heike Hemmer                           Eduard Steinert                          Waldemar Ungefucht  

Schulleitung                               DEKRA Sachverständiger          DEKRA Sachverständiger  

                 

Kürbissuppe und bunte Drachen

Am Dienstag, 23.10.18 veranstalteten die 1. Klassen ein gemeinsames Herbstfest. 

Passend zur aktuellen Jahreszeit wurde zusammen gerätselt, gebastelt, gesungen und eine Kürbissuppe sowie Apfelkompott zubereitet. 

Die neuen Erstklässler gingen tatkräftig zu Werke und hatten viel Spaß.       

VG Besuch Kl4.pdf
PDF-Dokument [100.3 KB]
25 21.6.18 Energiewerkstatt.pdf
PDF-Dokument [996.3 KB]

Waldjugendspiele 2018

Projekt der zweiten Klassen: Vom Ei zum Küken!

Die Zeit läuft davon

11. Juni 2018
Kommentar hinzufügen

Im neuen Zuhause

4. Juni 2018
Kommentar hinzufügen

Umzug in ein neues Zuhause

27. Mai 2018
Kommentar hinzufügen

Noch mehr Küken

24. Mai 2018
Kommentar hinzufügen

Viele Küken

23. Mai 2018
Kommentar hinzufügen

Weitere Artikel anzeigen

Schlupftag

23. Mai 2018
Kommentar hinzufügen

Endspurt

22. Mai 2018
Kommentar hinzufügen

Zweites Schieren der Eier

17. Mai 2018
Kommentar hinzufügen

Schieren der Eier

9. Mai 2018
Kommentar hinzufügen

Einsetzen der Eier

2. Mai 2018
Kommentar hinzufügen

Eier abholen

1. Mai 2018
1 Kommentar anzeigen
Kommentar hinzufügen

Känguru der Mathematik

Preisverleihung 2018

Dieses Jahr hat sich unsere Arbeit in den Fordergruppen sehr gelohnt. Über 60 Schülerinnen und Schüler haben am Känguruwettbewerb teilgenommen und daraufhin gefiebert, ob sie etwas gewonnen haben. Ein Solarroboter als erster Preis wurde im 4. Schuljahr freudestrahlend in Empfang genommen. Aber auch etliche zweite und dritte Preise konnten Schülergesichter zum Strahlen bringen. Die Anstrengung aller Teilnehmer wurde mit einem Knobelwürfel belohnt. Wir gratulieren allen glücklichen Gewinnern und sind sehr stolz auf ihre Leistungen.

Artikel im Amtsblatt
21 24.5.18 Känguru.pdf
PDF-Dokument [254.7 KB]

Tennis-Team der Grundschule Weilerbach wieder im Finale

Zwei Mannschaften der Grundschule Weilerbach kämpften diese Woche beim Regio-Cup wieder um Punkte. Das Grundschultennis-Turnier des Tennisverbands Pfalz fand, wie in den letzten Jahren auch, in der Wendelinus Grundschule in Ramstein statt. Mit leichten Startschwierigkeiten wurden erfolgreich die Gruppenspiele durchlaufen. Die erste Mannschaft erreichte wie im vergangenen Jahr wieder das Finale, musste sich dort jedoch gegen ein starkes Team aus Kusel geschlagen geben. Insgesamt zufrieden und vor allem mit einem riesengroßen Pokal ging es stolz zurück nach Weilerbach.

Dank an alle Beteiligten des Schulprojekts vom 1. TC Weilerbach und natürlich an die zahlreichen Eltern die auch dieses Mal unsere Weilerbacher Kids vor Ort unterstützt haben.

12 22.3. Info Biber, Tennis.pdf
PDF-Dokument [234.3 KB]

Erfolgreiche Teilnahme am Kreisturnfest 2018

Die Grundschule Weilerbach freut sich über das gute Abschneiden ihrer Mannschaft beim  Wettbewerb im Geräteturnen, der am 07.03.2018 in Ramstein-Miesenbach stattfand.

Den Turnerinnen und Turnern, die auf dieses Ereignis hintrainiert hatten, gelang es, sich gegen alle teilnehmenden Grundschulen des Landkreises Kaiserslautern durchzusetzen. So erreichten die motivierten Mädchen und Jungen nach den Einzeldisziplinen am Stufenbarren, Barren, Boden, Sprung und Balken sowie den gut geturnten Mannschaftsübungen den ersten Platz.

Über ihren ersten Platz freuen sich Valerie Permadura, Leana Günther, Tina Harmon, Damaris Blauth, Luana Lukaj, Johanna Wiedemann, Leon Wünstel, Christopher Birich, Samuel Braun, Fynn Barsties und Lara Hadbawnik. Trainiert wurde die Mannschaft von Nathalie Rossé.

11 15.3. Kreisturnfest.pdf
PDF-Dokument [268.6 KB]

Grundschule Weilerbach Schulstraße 8

67685 Weilerbach

 

Tel.:  06374 1410 06374 1410

Fax:  06374 995173

 info@gs-weilerbach.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Weilerbach